Bedarfsorientierte Ernährung
Besinne dich auf eine genussvolle, natürliche, wirkungsvolle sowie praktische Ernährung!

Gesundes, natürliches und genussvolles Essen wird, je länger, je mehr, zum Thema. Die Bedarfsorientierte Ernährung (BoE) erfüllt nicht nur diese Anforderung. Sie lässt sich problemlos in den Alltag integrieren und ist sehr wirkungsvoll. Die Einfachheit der Gerichte erleichtert das Planen, ermöglicht den individueller Bedarf eines Einzelnen zu erfüllen und spart viel Zeit und Energie. Dank schonender Zubereitung sind die Gerichte nicht nur lecker, sondern enthalten auch ein Optimum an Nährstoffen. Die BoE eignet sich auch ausgezeichnet bei verhaltensauffälligen Kindern wie AD(H)S oder ASS.

Ursprung der BoE

Der Heilpraktiker und Ernährungswissenschaftler Heinrich Tönnies (1936 bis 2006) erforschte und entwickelte die BoE in gezielten Selbstversuchen und durch die Beobachtungen zahlreicher Versuchsgruppen. Dabei ging es ihm um die Wirkung der vier Nährstoffgruppen (Vitamine, Mineralstoffe, Aminosäuren und Fettsäuren) sowohl als Einzelsubstanzen als auch in Kombination zueinander. Dabei stellte er fest, welche körperlichen und psychischen Störungen durch eine Über- oder Unterdosierung entstehen. Daraufhin erforschte er, welche Nährstoffe diese Störungen lindern oder gar beheben können.

Innere Organuhr

Nicht nur unsere Wach- und Schlafphasen unterliegen dem Rhythmus einer inneren Uhr, auch unsere Organe mit ihren Drüsen- und Stoffwechselfunktionen werden dadurch gesteuert. H. Tönnies fand heraus, dass einige unserer Organe zu gewissen Zeiten aktiver als andere sind. Seine Beobachtungen stimmen weitgehend mit der chinesischen Organuhr überein. Die BoE nutzt die Organuhr, um Stoffwechselvorgänge im Körper zu erklären. Zum Beispiel nimmt das Schlafbedürfnis mit zunehmender Menge an tierischen Eiweissen am Abend zu. Abendliche Mahlzeiten aus Getreide und Gemüse mit einem hohen Gehalt an Magnesium, Kalium und Kohlenhydraten verringern das Schlafbedürfnis und der Körper kann sich optimal in der Nacht regenerieren.

Da die Kinesiologie ebenfalls mit der chinesischen Organuhr arbeitet, gibt es spannende Synergien.

Interessiert?

Das Konzept der BoE kannst du in einem Kurs erlernen oder ich begleite dich persönlich in die Welt der BoE. Ich gebe vor allem einen Einblick in die praktische Anwendung. Ebenfalls habe ich viel Erfahrung bei Gluten-, Ei- und Lactoseintoleranz und kann praktische Tipps anbieten. Pro Stunde verrechne ich 60 Franken, inkl. Unterlagen.

BoE-Verein

Die Grundlagen der BoE weiterzuverbreiten und den heutigen Erkenntnissen anzupassen, ist uns ein Anliegen. Die jährlichen Weiterbildungen und der Kontakt mit Gleichgesinnten aus verschiedenen Berufsrichtungen bereichern die Mitgliedschaft. Weitere Informationen unter: www.boe-verein.ch

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier kannst du auswählen, welche Cookies du zulassen willst und deine Auswahl jederzeit ändern. Klickst du auf 'Zustimmen', stimmst du der Verwendung von Cookies zu.